Mittelstandsbetriebe

Die Situation

Ein Mittelstandsbetrieb handelt mit Waren. Der Verkauf wird ├╝ber ein Ladengesch├Ąft abgewickelt. Die Buchhaltung und der Einkauf befinden sich im gleichen Geb├Ąude.

Im Verkaufsraum steht jedem Verk├Ąufer ein PC zur Verkaufsabwicklung zur Verf├╝gung. In der Buchhaltung und dem Einkauf steht jeweils ein PC f├╝r alle Mitarbeiter zur Verf├╝gung. Die PCs sind im lokalen Netzwerk migriert und greifen auf den Firmenserver zu. Der Server hat keine Datensicherung, da die Firma, die den Server installierte, diese nicht einrichtete, weil die SATA-Festplatten des Servers gespiegelt sind.

S├Ąmtliche relevante Firmendaten sind in der Buchhaltungssoftware gespeichert. Der Briefverkehr wird auf dem Server gespeichert. E-Mails, Kontakte und Termine liegen in der Exchangedatenbank des Small-Business-Servers. Die eingehenden Faxe werden ebenso in diesem gespeichert und verwaltet.

Die L├Âsung

Mit Backup2Net hat der Mittelst├Ąndler eine wartungsfreie und hochsichere L├Âsung zur Sicherung der Datenbest├Ąnde vom Server.

Die Backup2Net-Software wird auf dem Server installiert. Die Sicherung des Servers geschieht zur Nachtzeit, da dieser ohnehin durchl├Ąuft. Die B├╝ro-PCs, die am Netzwerk h├Ąngen, werden nicht gesichert, da die Daten auf dem Server gespeichert werden. Die Datensicherung ist bis zum n├Ąchsten Morgen vollst├Ąndig abgeschlossen.

Die Daten werden ├╝ber das Internet auf unseren Servern, die in zwei Hochsicherheits-Rechenzentren stehen, ├╝bertragen und verschl├╝sselt gespeichert. Somit ist sichergestellt, dass keine unbefugte Person in den Besitz der Daten gelangen kann. Den Schl├╝ssel zum Entschl├╝sseln der Daten kennt nur der jeweilige Gesch├Ąftsf├╝hrer.

Bei einem Diebstahl-, Brand-, Wasser- oder Hardwareschaden kann der Gesch├Ąftsf├╝hrer seine eigenen Daten ganz einfach ├╝ber die Backup2Net-Software aus dem pers├Ânlichen Speicherbereich auf unseren hochverf├╝gbaren Servern in den Rechenzentren wieder herstellen.

Das Fazit

Da momentan gar keine Datensicherung durchgef├╝hrt wird, kann dies bei einem Hardwaredefekt und dem daraus resultierendem Datenverlust als grob fahrl├Ąssiges Verhalten seitens der Beh├Ârden gewertet werden. Das Spiegeln der Festplatten ist keine Datensicherung, es ist nur eine Verf├╝gbarkeitserh├Âhung. Bei Ausfall einer Platte sind die Daten noch auf einer zweiten verf├╝gbar. Bei Diebstahl-, Brand-, Wasser- oder kollateralem Hardwareschaden sind die Daten jedoch unwiderbringlich weg. Bei SATA-Festpaltten ist ein Hardwaredefekt ohnehin eher wahrscheinlich.

Die Dokumente der Mitarbeiter in den pers├Ânlichen Verzeichnissen auf dem Server und die Daten der Buchhaltungssoftware, die Termine, E-Mails und Kontakte der Mitarbeiter sind vor Diebstahl-, Brand-, Wasser-, Hardwareschaden in besonderem Ma├če gesch├╝tzt. Die nicht vorhandene aber eventuell geplante Datensicherung des Servers entf├Ąllt.

Backup2Net kann auch dann genutzt werden, wenn kein DSL an Ihrem Standort zur Verf├╝gung steht. Die ├ťbertragung kann auch mit UMTS oder ├╝ber ISDN erfolgen.
Die Backup2Net-Software ├╝bertr├Ągt nur die ├änderungen einer Datei, somit wird die zu ├╝bertragende Datenmenge gering gehalten. Die Daten stehen mit dieser Technik als Archiv, welches ├╝ber mehrere Monate gef├╝hrt werden, kann zur Verf├╝gung.